Zopfbrötchen

Du bist noch auf der Suche nach einem leckeren Brotrezept, welches deine Gäste umhaut? Da ist mein Zopfbrötchen Rezept genau richtig, du kannst das Brotrezept ganz nach deinem Geschmack individualisieren. Ich backe die Brötchen gerne für einen Geburstag oder auch für den alljährlichen Krippenbrunch und sie sind immer schnell weg. 

Zutaten für etwa 25 Brötchen

  • 1kg Zopfmehl
  • 1  Würfel Hefe (ca. 42g)
  • 1 Trockenhefe
  • 100g – 150g  Speckwürfel (je nach Gusto, wir mögen mehr ist mehr)
  • 1 Bund Petersilie
  • 6 getrocknete Tomate
  • 1 Bund Kräuter
  • Das was du noch magst, wie wäre es mit Oliven? Oder Peperoni/Paprika? und und und
Zopfbrötchen an Klein J. 2. Geburtstag. Schnell waren sie weg. Und soooo lecker!

Schritt 1

Hefe mit 1TL Zucker und lauwarmer Milch auflösen. Den Backofen auf 50°C Unter-Oberhitze einschalten.

Schritt 2

Schalotte klein schneiden, Petersilie klein hacken. Zusammen mit den Speckwürfel in einer Pfanne andünsten. 

Getrocknete Tomaten klein schneiden. 

Kräuter klein hacken. Tipp: Alle Kräuter ohne Stiel in einen Becher oder ein Glas tun und anschliessend mit der Schere klein schneiden. 

Schritt 3

In der Zwischenzeit Mehl mit Backpulver und Salz vermischen. Sobald sich die (normale) Hefe aufgelöst hat zum Mehlgemisch dazugeben. Die ganze Masse schön verkneten. 

Schritt 4 

Backofen ausschalten. 

Den Teig in drei Teile schneiden. In jeden der drei Teile je  einmal die Speckmischung, die gehackten Tomaten und die Kräuter mischen. 

Den Teig auf ein Backblech tun und mit einem feuchten Tuch abgedeckt in den Backofen tun. 

Schritt 5

Nach 40 Minuten den Teig wieder aus dem Backofen nehmen.

Den Teig zu kleinen Brötchen formen und nebeneinander auf das Backblech legen. Ich habe beispielsweise versucht ein Herz zu formen. 

Die geformten Brötchen nochmals unter einem feuchten Tuch für eine Stunde aufgehen lassen. 

Backofen wieder einschalten auf 200° C.

Schritt 6

Mit 2 Eigelb einpinseln. Und dann ab in den Ofen für 22 Minuten. 

Schritt 7 

Etwas abkühlen lassen und danach geeeeeniessen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben